Die Sphinx-Therapie

Sphinx Computer
Sphinx-Therapie-Computer

LEBEN IST SCHWINGUNG

Unsere Physiker und Wissenschaftler haben schon lange bewiesen, daß alles im Universum aus unterschiedlichen Schwingungen und Resonanzbildungen besteht. Dies gilt auch für den schwingungsmäßigen Aufbau jedes einzelnen Individuums. Jede Körperzelle hat somit ihre individuelle Schwingungsfrequenz. In diesem „Takt“ versucht nun die Zelle ihre Aufgaben bestmöglich zu erledigen. ( Entsorgung der Schlackenstoffe, Versorgung mit Sauerstoff, Nährstoffen und anderen Substanzen während ihres Stoffwechsels, Produktion von Hormonen und Enzymen ... )

All diese, rund um die Uhr ablaufenden Stoffwechselvorgänge können um so reibungsloser stattfinden, je qualitativ hochwertiger die dafür verwendeten Ausgangsstoffe sind (u.a. sauberes Wasser, naturbelassene und sonnengereifte Nahrung...).

 

DIE SPHINX BEHANDLUNG

Um diese harmonisierenden Schwingungen bestmöglich aufzunehmen, sitzt die zu behandelnde Person bequem auf einem Stuhl und hat beide Unterschenkel in je einer Wasserwanne. Über zwei im Wasser hängende Elektroden werden nun diese Schwingungen übertragen.
Durch das während der Behandlung erzeugte Schwingungsfeld, erfolgt eine auf körperlicher Ebene spürbare „Stoffwechselbeschleunigung“. Dadurch vereinfacht sich das Zusammentreffen vieler am Stoffwechsel beteiligten Substanzen nach dem „Schlüssel-Schloß-Prinzip“ (Enzym und Substrat finden schneller zusammen und reagieren miteinander).

Da heutzutage sehr viele Erkrankungen und Symptome keinen Versorgungsengpass sondern ein „Entsorgungsproblem“ auf zellulärer Ebene darstellen, zielt die Sphinx-Therapie genau auf die Lösung dieses Problems ab.

Es erfolgt durch die Schwingungen ein „länger Offensein“ der jeweiligen Zellmembran. Dadurch kann die Zelle sich besser „Entrümpeln“ (Schlackenstoffe ausleiten ...) und der eigentliche Stoffwechsel läuft wieder leichter ab .

Des weiteren ist über entsprechende Frequenzen auch ein ganz gezieltes Ansprechen von Zellverbänden und Organen möglich (z.B. Beeinflussung der Durchblutung, Ödemreduktion mittels Anregung der Muskelpumpe, Freisetzen von Mediatorenstoffen zur Reduzierung der Schmerzweiterleitung, Muskelaufbau und oder Muskelentspannung... )

Als weltweit absolut einmalig ist es ebenfalls möglich, eine „pulsschlagsynchrone“ Therapie zu absolvieren um die Durchblutung im gesamten Organismus zu verbessern und das Herz zu entlasten.


Radionik - Neue Medizin

GANZHEITLICHE THERAPIE

Im Laufe meiner Lehr- und Praxistätigkeit habe ich erfahren, daß der Grund, weswegen meine Patienten mich zu Rate ziehen, in der Regel nicht auch der Grund für ihre Erkrankung ist.
Ich bin zu dem Schluß gekommen, daß die Krankheit und die mit ihr verbundenen Symptome nur das Ende einer oft langen Kette sind und das es deswegen auch wenig Sinn macht, ausschließlich das Ende dieser Kette zu behandeln.

Echte Heilung, so meine Erfahrung, kann nur stattfinden, wenn das zugrundeliegende Problem erkannt und therapiert wird. Migräne ist keine Erkrankung des Kopfes, sie zeigt sich aber dort. Rheuma ist keine Erkrankung der Gelenke, zeigt sich aber dort. Hautallergien sind keine Erkrankungen der Haut, sondern eine Störung des Immunsystems, die auf der Haut sichtbar wird. Störungen des Immunsystems sind keine Erkrankung des Immunsystems, sondern haben Ihre Ursachen z.B. in mangelhafter Atmung, schlechter Ver- und Entsorgung, falschem Schlafverhalten, minderwertigem Körperkontakt, falscher Stressbewältigung... .

 

DIE RADIONISCHE BEHANDLUNG

Jeder Organismus ist von einem sog. „Biofeld“ umgeben. Das Biofeld steuert, wie der Organismus wächst, sich entwickelt und das Zusammenspiel seiner Teile regelt. Krankheiten und Befindlichkeitsstörungen gleich welcher Art drücken sich auch immer in einem gestörten Biofeld aus.

Darum arbeite ich in meiner Praxis u.a. mit Radionik. Dieses Verfahren ermöglicht mir mittels modernster Quantenphysik das Biofeld eines Organismus zu analysieren, zu erfassen, Schwachstellen zu erkennen und diese dann auch auszugleichen. Radionik erlaubt es mir, den Anfang der Kette zu finden und eine entsprechende kausale (ursachenorientierte) Therapie auszuarbeiten. Im radionischen Behandlungsprozeß erkennen meine Patienten sehr oft die Ursache Ihrer Symptome.

Die Informationen, die ein gestörtes Biofeld benötigt, um sein Gleichgewicht wiederzufinden, werden diesem Biofeld über einen längeren Zeitraum zugeführt.

So werden die Selbstheilungskräfte des Organismus aktiviert – Voraussetzung für eine langfristige Besserung und Heilung.

All das bedeutet aber natürlich nicht, daß die Symptome, wegen derer meine Patienten zu mir kommen, nicht auch behandelt werden. Vor allem bei akuten Leiden oder Schmerzen wird die eigentliche Therapie natürlich auch von Maßnahmen begleitet, die rasche Linderung bringen.